0 0

Winzer Mugnier

Domaine J.F. Mugnier

Chambolle Musigny

Die Stilistik der Mugnierweine spiegelt Frederic Mugniers Wesen wider. Zunächst zurückhaltend, doch sobald Vertrauen gefasst ist, offenbaren sie eine elegante Tiefgründigkeit und Komplexität, die ihresgleichen sucht. So verwundert es nicht, dass schon der Chambolle Musigny Maßstäbe für seine Appellation setzt. Er ist elegant, reintönig und die personifizierte Finesse. All dies, jedoch verbunden mit größerer aromatischer Intensität, findet sich auch im Chambolle Musigny 1er Cru Fuées, welcher direkt an Bonnes Mares grenzt, der bei Mugnier trotz großer Dichte am Gaumen weniger hart und somit zugänglicher scheckt, als bei manchem seiner Kollegen. Der Chambolle Musigny Amoureuses 1er Cru und der Musigny Grand Cru sind wie zwei Brüder, die sich in vielem ähnlich sind, aber dennoch mit individueller starker Persönlichkeit ausgestattet sind. Der Amoureuses macht seinem Namen alle Ehre, indem er den Gaumen mit seidiger Eleganz liebkost und so leicht wie ein Windhauch über die Zunge gleitet. Dies übertrifft nur noch der Musigny, der mit all dieser verführerischen Leichtigkeit noch die Kraft des Bonnes Mares vereint und so ein Kunstwerk für die Ewigkeit schafft.

Frederic Mugnier hat die 1er Cru-Lage Clos de la Maréchale in Nuits St. Georges mit dem Jahrgang 2004 nach 50jähriger Verpachtung von Faiveley zurückbekommen.Es ist faszinierend zu sehen, wie dieser Wein mittlerweile die Handschrift Mugniers zeigt, und wir behaupten, dass es keinen Nuits St. Georges mit mehr Finesse gibt.

Der seit 2005 produzierte Clos de la Marechale blanc ist kristallinklar, mit duftiger Nase, pur, mit feinstem Spiel zwischen floralen und zart cremigen Noten, mit herrlich langem Abgang.
Es gibt gerade mal 1500 Flaschen von diesem faszinierenden Wein.

2013

Mugnier
89,00 €
0.75 l Flasche (118,67 € / l)