0 0

Weingut Baum-Barth
Ingelheim


Ein starker Beginn: Seit dem Jahrgang 2020 ist aus der Vision zweier Brüder für ausdrucksvolle, charakterstarke Weine nun Realität geworden. Dafür haben sie sich den Spätburgunder und den Frühburgunder, zwei für die Region schon fast klassische Sorten, ausgesucht. Ingelheim, wo sich ihr Weingut befindet, gilt schon seit mehr als 100 Jahren als „Rotweinstadt“ deren Historie in die Zeit Karls des Großen zurückreicht, der schon vor mehr als 1200 Jahren dort Spätburgunderreben kultivieren ließ.

Zunächst gibt es nur winzige, limitierte Mengen. Gerade die beiden Topweine sind mit insgesamt 690 bzw. 440 Flaschen sehr rar. Dazu kommen die Spätburgunder Ingelheim und Frühburgunder „R“, sowie ein Spätburgunder Gutswein, ausgebaut in gebrauchten 225l Burgundfässern, und ein kalksteingeprägter, mineralischer Riesling.
So ist das Sortiment äußerst übersichtlich und bewusst fokussiert.

Wir sind sehr angetan von den balancierten, klar strukturierten Weinen.