0 0
Triennes und Raquillet liefern Frische, Frucht und Trinkfreude

Triennes und Raquillet liefern Frische, Frucht und Trinkfreude

Domaine Raquillet
Mercurey

Unsere besondere Preis-Genuss-Empfehlung!

Die Weine von Francois Raquillet waren bei unserem Besuch Ende Februar erst teilweise gefüllt. Dennoch, was sich bei der Probe zeigte, war eine  geradezu umwerfende und expressive, ja betörende Fruchtigkeit, die eine aromatische Vielfalt zum Ausdruck brachte, die in Hochstimmung versetzt. Hier gibt es vom Bourgogne bis zum 1er Cru pures Weinvergnügen. Auch in 2018 kommt in Raquillets Weinen die Einzigartigkeit junger Pinots Noirs beispielhaft zum Ausdruck. Auch der weiße Veleys ist dicht und druckvoll, voller Saftigkeit und von fleischiger Gelbfrucht getragen.

Der ausdrucksstarke Charakter der Weine, insbesondere der Pinots, geht dabei niemals auf Kosten feiner aromatischer Details und der seidigen Textur.
Sehr starke Weine aus Mercurey!

Hier geht es zu den Weinen der Domaine Raquillet.

 

Domaine Triennes
Provence

Die Domaine Triennes ist mehr als nur die südfranzösische Dependance der Domaine Dujac aus dem Burgund, weshalb sie sich auch einen festen Platz in unserem Sortiment erobert hat. Der Jahrgangswechsel ist für uns daher eine gute Gelegenheit, Ihnen wieder einmal die wunderbar frischen Weine der Domaine de Triennes aus der Provence ins Gedächtnis zu rufen, jener Domaine, mit der sich Ende der 1980er Jahre Jacques Seysses, Eigentümer der weltberühmten Domaine Dujac den langgehegten Traum erfüllte, in Südfrankreich sein im Burgund erworbenes önologisches Wissen und Können auf die großartigen Terroirs des Südens zu übertragen. Der perfekte Einstieg in den Sommer ist wie immer unser Lieblingssommerwein, der 2019er Rosé von Triennes , diese verführerische und "leicht fließende" Cuvée aus 70 % Cinsault, 25 % Grenache und 5 % Merlot, wie gemacht um den  Feierabend beschwingt einläuten! Seine burgundische Machart kann und will der 2018er Auréliens blanc aus 95 % Chardonnay sowie 5 % Rolle und Viognier nicht verleugnen, wie üblich harmonieren hier die Nuss- und Zitrusnoten des Chardonnay perfekt mit dem Aprikosenduft des Vigoniers, all das bei cremiger Textur und lebhaft trockenem Abgang. Als kleiner Roter für jeden Tag ist der 2016er Les Auréliens rouge immer eine gute Wahl. Die Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Syrah ergibt einen robusten Wein voller Würze und roter Früchte, unerwartet feingliedrig und geschmeidig, ein universeller Begleiter. Ein wahres Schnäppchen ist der 2015er Merlot des Gutes, der nur in sehr kleinen Stückzahlen produziert wird. Straff strukturiert ist er trotz seines kleinen Preises kein kleiner Wein, sein Bukett verströmt Noten von Cassis, Kirsche und Lakritze, eingerahmt von Tabak und Kakaoaromen. Belüften Sie ihn ruhig eine halbe Stunde in der Karaffe, es lohnt sich! Und nun lassen Sie sich einfach von diesen einzigartigen Weinen der Provence begeistern.

Hier geht es zu den Weinen der Domaine Triennes.