0 0
Rotem & Mounier Saouma - Subskription

Rotem & Mounier Saouma - Subskription

Rotem und Mounir Saouma
Orange 

Nach den ersten erfolgreichen Jahren in Burgund ohne eigenen Weinbergbesitz beschlossen Rotem und Mounir, eigenes Land zu kaufen. Da Mounir schon immer von Chateauneuf du Pape fasziniert war, bekamen beide in 2006 die Gelegenheit, Weinberge in teilweise allerbesten Lagen (u.a. Pignan) zu kaufen. Mounir ist ein Anhänger der Sorten Grenache rouge und blanc, da diese Rebsorten ähnliche Eigenschaften wie Pinot Noir und Chardonnay besitzen:
„Pinot Noir und Grenache ebenso wie Chardonnay und Grenache blanc schmecken nach neutraler Frucht, nach Trauben und sind deshalb ideale Botschafter des jeweiligen Terroirs. Weil sie eher neutral sind, übernehmen sie alles um sich herum. (…) Wenn du eine Botschaft überbringen möchtest, dann schicke keinen Schwätzer, sondern eine neutrale Person, die nur mitteilt, was du überbringen möchtest.“ sagt Mounier.

Inzwischen ist der Besitz in Chateauneuf und im Norden von Chateauneuf auf knapp 9 ha Weinberge gewachsen. Hier kann Mounir noch konsequenter seine Philosophie des Ausbaus anwenden als im Burgund und so entstehen herausragende Weine, die aufgrund ihrer Qualität und Stilistik ein Alleinstellungsmerkmal in der Region besitzen. Der weiße Chateauneuf-Magis - überwiegend aus Grenache blanc – nimmt eine absolute Ausnahmestellung unter vergleichbaren Weinen ein. Hiervon konnte sich ein größeres Publikum auf der vergangenen Prowein anlässlich einer einmaligen Vertikale aller bisherigen Magis (2009-2018 (Fassprobe)) überzeugen. Das rote Pendant ist der Omnia. Beide Weine werden 24 Monate in verschiedenen bis 500l- großen Fässern ausgebaut. Arioso, 100% Grenache aus alten Reben, erfährt 36 Monate Ausbau, die beiden Inopia, rot und weiß, beide mindestens 18 Monate in 500l Fässern und in ungewachsten Zementeiern. Dazu gibt es einige Spezialitäten aus Amphoren sowie den „petit Livre“ ein Unikat, das 60 Monate im 500l Fass ausgebaut wird und von dem es jährlich nur 300 Magnums gibt.

Hier geht´s zu den Weinen von Rotem und Mounir Saouma.