0 0

Maison Ilan - Ray Walker


Die Geschichte der Maison Ilan ist die Geschichte eines Mannes: Ray Walker. Erst 32 Jahre jung und ursprünglich in Kalifornien der Finanzbranche tätig, verspürte er den unwiderstehlichen Drang, selbst Winzer zu werden. Zuerst erlernte er bei einem Weingut in Sonoma County die Grundlagen des Weinbaus und der Weinbereitung. Durch intensives Studium der Bücher aus dem 19. Jahrhundert von Koryphäen wie Dr. Lavalle oder Danguy / Aubertin hatte er Parzellen entdeckt, die sein Interesse geweckt hatten und ihn über alle Maßen reizten. Dann gelang es ihm in Burgund Traubenverträge für absolute Topparzellen im Premier- und Grand Cru Bereich abzuschließen.

Im Keller regiert bei Ray die Einfachheit, sein Credo ist es, den Wein so wenig wie möglich zu manipulieren. Das bedeutet, Vergärung in offenen Holzbottichen, 0% neues Holz, keine Pumpen, strenge Selektion der Trauben, wenig bis gar kein Schwefel. Wir beginnen mit dem Volnay 1er Cru Les Robardelles, einer heute wenig bekannten Lage in der Nachbarschaft so großer Namen wie Les Santenots und En Cailleret. Ray hat hier aus 40 Jahre alten Reben einen Vorzeige-Volnay gekeltert, saftige rote Kirschen im Bouquet, kalkige Mineralität, reintönig, ein wahrlich eleganter Wein! Der Morey St. Denis 1er Cru Monts Luisants stammt aus einer steilen, sehr steinigen Parzelle direkt oberhalb des Grand Cru Clos de la Roche. Man spürt seine Energie und Mineralität vom ersten Schluck an, Schwarzkirschen, Senfkörner und Bodentöne dominieren die noch sehr jugendlichen Aromen. Ebenso begünstigt, da auf zwei Seiten vom Grand Cru Clos St. Denis umgeben, ist Ray Walkers Morey St. Denis 1er Cru Les Chaffots. Rote Bete, Wildbret und Raucharomen sind die Visitenkarten ein komplexen Weins, der Kraft mit einem großen Maß an mineralischem Druck verbindet.Mit dem nächsten Wein betreten wir nun auch schon Grand Cru Terroir. Ray keltert zwei Weine, die legalerweise als Charmes Chambertin bezeichnet werden dürften. Doch vom Boden und Charakter her sind sie so verschieden, dass er sich als Terroirpurist dafür entschied, jeden mit seinem „wahren“ Parzellennamen zu bezeichnen. Und dies aus gutem Grund: der Mazoyères Chambertin aus einer Parzelle an der Route des Grands Crus aus sehr eisenhaltigem Lehmboden ist betont schwarzfruchtig, rauchig und vollmundig, wohingegen der Charmes Chambertin Aux Charmes Haute aus einer Parzelle 50jähriger Reben unmittelbar unterhalb des Chambertin sich deutlich schlanker und rotfruchtiger präsentiert, mit Noten von Kaffee und roter Bete. Seine feingliedrige Mineralität durchzieht ihn wie ein stützendes Korsett, im Finale zeigt er phänomenale Länge. Wer einmal erfahren möchte, warum man den Chambertin auch die „eiserne Faust im Samthandschuh“ nennt, dem sei ein Schluck von Ray Walkers Chambertin ans Herz gelegt. Rote Pflaumen, Kakao, höchst potente, aber dabei völlig reife und samtige Tannine, Schichten über Schichten an Komplexität, ein königlicher Wein für besondere Anlässe. Für welchen der Maison Ilan Weine Sie sich auch immer entscheiden, Sie werden es nicht bereuen.

2011

Ilan
70,21 €
0.75 l Flasche (93,61 € / l)

2011

Ilan
35,58 €
0.75 l Flasche (47,44 € / l)

2011

Ilan
26,78 €
0.75 l Flasche (35,71 € / l)

2012

Ilan
120,00 €
0.75 l Flasche (160,00 € / l)

2012

Ilan
159,00 €
0.75 l Flasche (212,00 € / l)

2012

Ilan
130,00 €
0.75 l Flasche (173,33 € / l)

2011

Ilan
117,81 €
0.75 l Flasche (157,08 € / l)